Seaport

Seaport bietet euch jetzt neue Schiffe

Das Simulationsspiel Seaport von Pixel Federation scheint zu gefallen, denn es kommt sehr gut in den Stores an. In dem mobilen Spiel seid ihr der Kapitän, der fremde Inseln erkundet, Häuser errichtet und für das Wohl seiner Arbeiter sorgen muss. Seaport ist ein schönes Spiel, das verrate ich jetzt schon einmal, und zudem kostenlos in den jeweiligen Stores zu haben – und hat jetzt ein Update erhalten (Stand: 18. Mai 2018).

Und das erwartet euch in Seaport: In dem Simulationsspiel könnt ihr die Ära der Segelschiffe neu erleben.  Sammelt historische Schiffe und begleitet die berühmten Entdecker auf ihren Abenteuern. Logisch, dass ihr auch Spezialaufträge erfüllen müsst, um wertvolle Belohnungen zu erhalten.

Seaport kostenlos laden

Das Spiel hat ein gut durchdachtes Tutorial – mit viel Möwengeschrei. Als erstes müsst ihr auf einer Insel ein Hauptdock errichtet. Denn wo sollten ansonsten eure Schiffe anlegen? Je größer euer Hauptgebäude wird, umso besser. Denkt also immer daran, dass regelmäßig zu erweitern.

Sobald das Dock steht und ihr das erste Schiff freigeschaltet habt, könnt ihr euch auf der Karte ein Ziel aussuchen. Denn schließlich seid ihr ja der Kapitän. Meine erste Reise schickt mich in die „Kleine Stadt“. Dort befindet sich ein Münzamt – mal sehen, ob ich hier Geld abstauben kann.

Als Kapitän seid ihr für euren kleinen Hafen verantwortlich. Es liegt ganz an euch, ihn zu einem florierenden Heimathafen für eure Flotte zu machen. Um Gebäude und Schiffe zu erwerben (und um sie dann auch zu erweitern), braucht ihr Material. Das erhaltet ihr in dem Spiel auf zwei unterschiedliche Art und Weisen: Durch das Fischen und die Produktion in eurem Hafen und durch das Segelreisen.

Seaport
Seaport hat eine Menge zu bieten – vor allen Dingen tolle Schiffe

Sammelt demnach Fische von den Fischern am Pier und verwendet diesen dann dafür, um eure Arbeiter zu versorgen. Wer satt ist, ist produktiver. Ihr werdet sehen, dass die Arbeiter dann für euch weitere Produktionen erstellen werden.

Weitere Simulationsspiele erhaltet ihr hier.

Einige Tipps: Die Holzfäller in der Sägemühle lieben Fisch. Lasst sich nicht hungern, denn ansonsten schlafen sie ein und können nicht mehr für euch arbeiten. Klickt einfach auf die Sägemühle, wischt mit dem Finger über den Fisch – und schon sind die Arbeiter versorgt.

Mit Steinen könnt ihr Schiffe und Gebäude bauen – achtet links oben am Spielfeldrand auf euer Kontingent, das euch zur Verfügung steht. Eisen ist auch wichtig. Produziert demnach Eisen in der Gießerei – am besten mehr als ihr benötigt.

Jeden Tag werdet ihr eine Schatztruhe finden, die einige Belohnungen für euch parat haben wird

Seaport
Loggt euch mit eurem Facebook-Account ein und spielt gegen eure Freunde

Die Schiffe haben so schöne Namen wie Le Grace, Santa Maria, La Pinta, Zeehaen, Roland von Bremen, Ark, Peter von Danzig usw. Nach und nach stehen sie euch dann zur Verfügung. Ihr müsst nur das jeweilige Level erreichen, um sie freizuschalten. Die Vasa erhaltet ihr beispielsweise ab dem 33. Level, die Gerome ab dem 56. Level.

Mehr als 2500 weiterer Spiele-Apps für iOS und Android könnt ihr hier kostenlos spielen.

Erfüllt viele Quests in diesem schönen Spielchen

Seaport - History of Ships
Seaport ist kostenlos

Errichtet weitere Gebäude und kümmert euch sorgsam die Produktion von Materialien. Baut den größten Heimathafen und vergleicht euren Hafen mit dem eurer Freunde.

Tippt immer wieder auf de Kapitän, um mehr über anstehende Quests zu erfahren, die erfüllt werden sollen. Hier gibt es die Android-Version des Spiels.

Zu Beginn sind die Aufgaben noch einfach und lauten „Beende Produktion von Holz 1x“ oder „Entsende ein Schiff zum Ziel KLEINE STADT 2x!“

Seaport hat eine Macke. Denn das Spiel ist sehr kleinteilig. Man muss schon genau hinsehen, um den Text und die Aufgaben lesen zu können. Ich spiele es mit einem iPhone 8 und das Display ist schon größer als normal, aber dennoch sehe ich nicht alles sofort. Wer kann, weil er eines hat, sollte das Game auf einem Tablet/iPad spielen. iOS-Spieler erhalten hier das mobile Game.

Seaport
Ihr könnt einstellen, ob ihr die Wolken vorbeiziehen lassen wollt oder nicht

Das sind die Features des Spiels

  • Schöne Grafik und Sound
  • Einfache Steuerung
  • Viele Schiffe
  • Viele Gebäude (Sägewerk, Lagerhaus, Leuchtturm, Gießerei, Wirtshaus, Museum, Sägemühle, Schmiede usw.)
  • Viele Quests & Belohnungen
  • Optionale In-App-Käufe
  • Das Spiel hat auch eine eigen Wiki – hier geht es lang
  • Das Game erfordert mindestens iOS 10.0 und belegt rund 76 MB

Fazit: Seaport ist ein schönes Spiel. Daumen hoch und lasst die Segel streichen. Das Game hat noch viel Potenzial und könnte ein Dauerbrenner werden.