Schlümpfe - Bubble Geschichte

Dieses Spiel ist inspiriert vom neuen Schlümpfe-Film

Schlümpfe – Bubble Geschichte von Sony ist die offizielle Spiele-App zum aktuellen Kinofilm der blauen Kreaturen, die seit Jahrzehnten die Massen begeistern. Es ist, wie der Spieletitel bereits verrät, ein waschechter Bubble-Shooter. Das mobile Game kann kostenlos in den jeweiligen Stores geladen werden. Aber ob der Download sich lohnt? Ihr werdet es gleich wissen.

Und das erwartet euch in Schlümpfe – Bubble Geschichte: Zu Beginn des Spiels sollt ihr euer Alter angeben. Und falls ihr mögt, euch mit eurem Facebook-Account einloggen. Dazu rate ich, damit ihr im Verlauf des Spiels Leben von euren Freunden annehmen könnt. Und schon erwartet euch Papa Schlumpf, der euch durch das Tutorial führt (↑Android-Link).

Schlümpfe – Bubble Geschichte kostenlos spielen

Als erstes lernt ihr Schlumpfine kennen. Klickt auf sie und sie springt aus einer Blase heraus. Sie fragt sich, ob sie ein Post-Schlumpf ist. Wieso das so sein sollte, wird nicht erklärt (↑iOS-Link).

Schlümpfe - Bubble Geschichte
Schlümpfe – Bubble Geschichte

Aber um ihr zu helfen, sollt ihr alle Briefe des Levels einsammeln, um die Mission zu bestehen. Und dann geht es ab nach Schlumpfhausen. Dort sollt ihr vier Briefe einsammeln. Und zwar in einem klassischen Bubble-Shooter.

Das heißt, ihr schießt eine bunte Kugel auf Blasen derselben Farbe. Seid ihr geschickt, setzen sich die Briefe frei und ihr könnt sie einsammeln. Für das erste Level solltet ihr nicht mehr als drei Schüsse benötigen, denn das ist beleidigend einfach.

Zahlreiche Missionen und Gegner warten auf euch

Stellt euch Gargamel und seinen Schergen in einem vernichtenden Showdown, um besondere Booster zu gewinnen. Und das in echten Bosskämpfen. Zudem müsst ihr Bonus-Missionen erfüllen, denn nur dann werdet ihr exklusive Geschenke erhalten. Diese erleichtern euch dann, das jeweilige Levelziel zu erreichen.

Sammelt Schlümpfe ein

Wenn ihr einen neuen Schlumpf eingesammelt habt, könnt ihr ihn einfach antippen. Und dann überall hinbewegen. Eine noch unnötige Funktion, denn ob sie rechts oder links auf dem Spielfeld steht, ist mir total egal. Level 2 fordert von euch, alle Blasen zu entfernen. Es gibt einen Blasenwerfer, der euch Blasen tauschen lässt.

Das Spiel hat bereits ein Update erhalten (Stand: 16.. Mai 2017): jetzt gibt es einen Polizei-Schlumpf, einen Magier-Schlumpf und einen Dichter-Schlumpf. Zudem hat Sony neue Levels hinzugefügt und einen neuen Gegner.

Schaut euch hier den Trailer an

Solltet ihr keinen Spielzug mehr zur Verfügung haben, könnt ihr euch fünf weitere hinzukaufen. Das kostet 1000 Münzen. Kommt aber niemals auf die Idee, Spielmünzen zu kaufen. Denn 1000 Münzen kosten 0,99 Euro. Es gibt wahrhaftig auch ein Angebot für 99,99 Euro – ich hoffe, dass niemand aus Versehen diesen Kauf tätigt.

Es gibt Werbeeinblendungen im Spiel – diese beziehen sich aber vorrangig auf Sonderangebote des Spiels. Kauft sie aber nicht, denn ich finde, man kommt auch so weit im Spiel voran. Notfalls spielt ein Level nochmal. Was auffällt: es gibt keine Drei-Sterne-Bewertung. Diese finde ich in den meisten Casual-Games sowieso überflüssig. Aber es soll Spieler geben, die das als eine Art Bestätigung ansehen, wenn sie alles abräumen.

Das Spiel ist nett, keine Frage. Aber auch nicht besser als andere Games dieses Genres. Aber wenn ein Kinofilm mit den Schlümpfen erscheint, muss halt auch ein passendes Spiel her. Denn die Werbetrommel muss ja gerührt werden.

Das sind die Features des Spiels

  • Inspiriert vom Film
  • Niedliche Charaktere
  • Schöne Grafik
  • Einfache Steuerung
  • Kostenlos spielen (optionale In-App-Käufe)
  • Aber auch: nervige Musik

Fazit: Schlümpfe – Bubble Geschichte ist ein nettes Spiel, dass das Rad nicht neu erfunden hat, aber Fans des Genres gefallen sollte. Schlumpfliebhabern sowieso.

Weitere Schlumpf-Spiele könnt ihr hier ausprobieren.

Wer mit den Blauen nichts anfangen kann, erhält hier weitere Spiele-Apps.