Samurai Siege

1Wer Lust hat, Mitglied des Kriegerstandes im vorindustriellen Japan – also ein Samurai – zu sein, ist bei dem Spiel „Samurai Siege“ bestens aufgehoben. Das Spiel von Space Ape Games entführt den Spieler in eine fantastische, fernöstliche Welt. „Samurai Siege“ gibt’s kostenlos in den Stores!

Erhältlich_im_AppStore-300x103Und darum geht’s: Ähnlich wie beim Spiel „Clash of Clans“ geht’s auch in diesem MMO-Strategie-Spiel zu. Das Ziel des Spiels ist, die eigene Basis so einzurichten, dass sie gegen gegnerische Angriffe bestens google_buttogewappnet ist. Dazu muss eine starke Armee aufgebaut werden, die in den Kämpfen alles geben muss, um am Ende nicht als Verlierer dazustehen. Die Armee besteht, wenn sie gut ist, am Ende aus Samurai, Ninjas, Rammböcken und fernöstlichen Monstern. Die eigene Armee wird nur erfolgreich sein, wenn man genügend Ressourcen hat. Wie im richtigen Leben gilt auch bei dem Spiel „Samurai Siege“: Am Ende gewinnen immer diejenigen, die über Reichtümer verfügen. Natürlich ist es in dem Spiel enorm wichtig, sein Hab und Gut bestens zu schützen, und um seine Reichtümer vor feindlichen Angriffen bestens abzuschirmen, sollte man Mauern um die Vorratslager bauen, damit ein feindliches Eindringen nicht möglich ist.

Samurai Siege kostenlos spielen

3Wer sich perfekt um die Verteidigung gekümmert hat, sollte dann einen Blick auf den Angriff werfen, denn nur den Kopf einzuziehen, reicht bei diesem Spiel nicht aus. Man sollte seine Gegner herausfordern und dann zuschlagen, wenn diese sich zu sicher fühlen. Das Spiel hat zwei Spielmodi, die den Spieler lange fordern werden. Natürlich kann man in dem Spiel auch Allianzen bilden, denn ein gemeinsames, strategisches Vorgehen macht immer mehr Spaß als als lonesome-rider unterwegs zu sein.

4Wichtig: Im Spiel gibt es zu Beginn viele Diamanten – gebt diese nicht zu leichtfertig aus, denn neue zu bekommen ist bei diesem Spiel fast unmöglich. „Samurai Siege“ ist kostenlos spielbar, aber logischerweise können einige Spielobjekte mit echtem Geld gekauft werden. Man kann die Bezahl-Funktion aber auch abschalten, indem man die In-App-Käufe in den Einstellungen des Geräts deaktiviert.

Ein Manko: Es scheint fast so, als sei „Samurai Siege“ nur für das Tablet kreiert worden zu sein, denn auf einem kleineren Display (wie auf einem iPhone), sind die kleinen Icons wirklich schlecht zu erkennen und man muss schon genauer hinsehen, um nachzuprüfen, ob man noch genügend (virtuelles, grünes) Geld hat.

Fazit: Mehrere Millionen Spieler gehen bei „Samurai Siege“ richtig ab. Android-Nutzer klagen darüber, dass die App relativ häufig abstürzt, aber das kann ich nicht bestätigen. Getestet wurde aber auf einem iPhone 4s. Und: Lasst die Finger von In-App-Käufe, denn ein Goldsack kostet bis zu 7 schlappe Euro.

Weitere Spiele-Apps für iOS und Android findet ihr hier!