Red Crimes: Hidden Crimes

Wimmelt euch durch Red Crimes Hidden Murders

Das kostenlose Red Crimes Hidden Murders von iEntertainment Network ist ein gewaltiges Wimmelbildspiel, das ich euch heute ans Herz legen will. In dem kostenlosen Game müssen nicht nur in typischer Genre-Manier unterschiedliche Gegenstände gefunden, sondern auch an Opfern herumgeschnibbelt werden. Das ist nichts für Zartbesaitete! Und auch nichts für Android-Gamer, denn das Hidden Object-Spiel ist aktuell nur für iOS erhältlich!

Und das erwartet euch in Red Crimes Hidden Murders: Das Spiel bietet euch ein umfangreiches Tutorial. Dabei erfahrt ihr beispielsweise, dass Chief Kelly vor Stunden tot aufgefunden wurde und ihr den Tatort nach Hinweisen untersuchen müsst. Lernt, wie man mit der Kamera umgeht, wie man zoomt und wofür alles andere gut sein soll.

Red Crimes Hidden Murders kostenlos spielen

Das erste Suchbild ist einfach und ihr solltet euch schnell zurechtfinden, auch wenn dies vielleicht euer erstes Wimmelbild-Spiel ist. Ihr müsst einen Verstärker suchen, Socken, eine Papiertüte, einen Toaster und auch das Opfer (Tipp: das liegt auf dem Boden!).

Es gibt, falls ihr einmal nicht weiterkommt, eine Hilfefunktion im Spiel (rechts oben). Diese könnt ihr nicht endlos nutzen; geht also nicht allzu großzügig damit um. Ihr werdet schnell bemerken, dass einige Gegenstände sich auch wiederholt im Game vorfinden. Die iPad-Version des Suchspiels gibt es hier.

Merkt euch einfach, wo der Gürtel oder der Bass liegt. Sie liegen auch beim nächsten Bild an derselben Stelle. Solltet ihr in dem ersten Bild alle Gegenstände gesichert haben, geht es darum, den Tatort zu untersuchen. Gebt euch einen Namen, damit die Polizisten, die euch zur Seite stehen, euch auch ansprechen können. Hier gibt es die iPhone-Version des Spiels.

Sobald all dies erledigt ist, erscheint eine Tafel. Hier erhaltet ihr immer Übersicht über euren aktuellen Fallfortschritt und welche Dinge ihr noch erledigen müsst, um einen Fall zu lösen. Jede Spur und jeder Verdächtige findet in dieser Tafel Platz.

Red Crimes: Hidden Objects lässt euch auch operieren

Für dieses Spiel braucht man gute Nerven, denn mitunter müsst ihr ein Opfer aufschneiden, um nach einer Kugel zu suchen. Das ist stellenweise blutrünstig und nichts für Leute, die kein Blut sehen können. Schnappt euch die Schere, den Tupfer, das Skalpell und schneidet das Opfer auf. Notfalls müsst ihr an den Magen und diesen aufschneiden. Bebildert sieht das ziemlich heftig aus.

Red Crimes: Hidden Objects
Ihr seid zwar kein Chirurg, müsst in dem Spiel aber auch diese Rolle übernehmen

Wenn ihr es geschafft habt, die Kugel aus den Magen zu schneiden, müsst ihr sie in eine Metallschale legen und in die Kriminaltechnik bringen und dort mit anderen Kugeln vergleichen, um am Ende herausfinden zu können, welches Kaliber sie hat und zu welcher Waffe sie gehört. Im ersten Fall ist es eine .45-er. Aber das ist bis dato irrelevant – vermerkt wird das alles in der Tafel!

Red Crimes: Hidden Crimes
Sobald ihr die Kugel habt, müsst ihr die dazu passende Waffe finden

Sobald ihr alles zusammengetragen habt, solltet ihr kombinieren und am Ende kommt heraus, dass der Chief des Reviers an Blutverlust von einer einzelnen Schusswunde verstorben ist. Denn im Bauch konnten von euch Kugelsplitter gefunden werden und ihr habt die Beweisstücke fotografiert und zur weiteren Bearbeitung sichergestellt. Die Mordwaffe muss aber noch gefunden werden.

Lasst dazu verschiedene Serienummern durch die Datenbank laufen, um sie mit vergleichen zu können. Genaue Scans der Oberfläche sollten euch dabei helfen, die Waffe und somit den Besitzer zu finden, denn jede Waffe sollte an sich registriert sein. Nutzt den UV-Scan, um auch wirklich auf der Waffe sehen zu können. Wischt dazu mit dem Scanner einfach über das Objekt.

Ist der erste Fall gelöst, wird euch eine weitere Polizistin zur Seite gestellt, die verschiedene Aufgaben übernehmen kann. Meine erste, neue Kollegin heißt Joyce Wilson und sie wird mir sicherlich eine große Hilfe sein. Mehr als 2600 weiterer kostenlose Spiele-Apps für iOS und Android erhaltet ihr hier.

Das sind die Features des Wimmelbildspiels

    • Tolle Grafik
    • Einfache Steuerung
    • Zoom-Funktion
    • Viele Fälle & Aufgaben
    • Leitet ein Polizeirevier, um Recht und Ordnung in Rouxville wiederherzustellen
    • Das Spiel ist über 1,1 GB groß – ladet es demnach nur, wenn ihr euch im Wlan befindet
    • Das Wimmelbildspiel hat auch eine eigene Facebook-Seite – hier gelangt ihr zu ihr

Fazit: Red Crimes Hidden Murders ist ein sehr, sehr umfangreiches Wimmelbildspiel, das euch lange fesseln wird. Mit gefällt es. Einzig, dass die Texte auf dem iPhone 8 etwas klein sind, habe ich nichts zu meckern. Aber das liegt vermutlich auch an meinen Augen und nicht am Spiel. Weitere Hidden Object-Games gibt es hier.