Pitfall

"Pitfall" ist ein gutes Endlos-Runner-Spiel, das Spaß macht
„Pitfall“ ist ein gutes Endlos-Runner-Spiel, das Spaß macht

Pitfall von Activision ist kein neues iOS-Game, aber ein gutes. Vorausgesetzt, man steht auf Rennspiele à la „Temple Run“ und „Subway Surfers„. Das bereits mehr als 30 Jahre alte Spiel findet auf dem iPhone eine neue Plattform, auf der es brillieren könnte. Aber kann es das wirklich?

Und darum geht es: Reaktionsschnell muss man als Held Harry durch den Dschungel pesen und dabei giftigen Schlangen und weiteren Hindernissen aus dem Weg gehen. So ganz nebenbei begibt man sich noch auf die Suche nach Bonuspunkte. Über Wischbewegungen bringt man den Helden dazu, zu springen, auf dem Boden zu rutschen und nach links bzw. rechts zu rennen. Neigbewegungen des iPhones bringen den Läufer dazu, leicht nach links und rechts zu driften, um Hindernissen auszuweichen.Immer wieder rennt man durch unterschiedliche und abwechslungsreiche Umgebungen, zwischenzeitlich ist man sogar mit einer Lore unterwegs. Im weiteren Spielverlauf sollen weitere Fahrzeuge hinzukommen.

Ärgerlich ist, dass man durch In-App-Käufe schneller an den Highscore kommt
Ärgerlich ist, dass man durch In-App-Käufe schneller an den Highscore kommt

„Temple Run“ oder „Pitfall“? Während man bei „Temple Run“ bei jedem Fehler ganz von vorn anfangen muss, bietet „Pitfall“ Checkpunkte. Passiert man einen bunten Papagei, kann man sich hinterher wieder bei diesem ins Spiel beamen. Ein Nachteil: Das Spiel verlangt relativ neu, dass man Geld ausgibt. Checkpunkten, Power-Ups oder neuen Klamotten für Harry, den Läufer, sind eine nette Sache, aber nicht unbedingt nötig.

Fazit: Das Angebot an Endlos-Runnern hat in den letzten Monaten ja geradezu inflationär zugenommen. Falls ihr trotzdem noch nicht genug von dieser Spielegattung habt, ist „Pitfall“ ein schöner Zeitvertreib!

Hier erhältst du Pitfall für das iPhone!

Android-Gamer erhalten hier das Spiel!

Weitere Spiele gibt es hier!