Hier dreht sich alles um eure Vorlieben

Pepo des US-amerikanischen gleichnamigen Unternehmens  ist keine Spiele-App, sondern vielmehr eine Applikation, die Menschen miteinander verbindet. So der Claim des Anbieters. Da die App aber viel Spaß macht, will ich sie euch dennoch vorstellen. Pepo ist kostenlos in den jeweiligen Stores zu haben.

Und das erwartet euch in Pepo: Die App könnte bei Fans von sozialen Anwendungen durch die Decke knallen. Denn in Pepo könnt ihr einfach alles mit euren Freunden teilen. Ihr habt die Möglichkeit, eigene Kanäle zu eröffnen, in denen ihr Fotos und Videos teilen könnt. Hier gibt es die iOS-Version der App.

Pepo kostenlos laden

Sobald ihr die App installiert habt, müsst ihr euch mit eurer mobilen Rufnummer registrieren. Man muss schon seine eigene angeben, denn Pepo schickt euch eine SMS auf das Smartphone. Es gibt leider keine Möglichkeit, sich via Facebook anzumelden. Hier gibt es die Android-Version.

Pepo
Pepo ist auf Englisch verfügbar

Sobald man den vierstelligen Freischaltcode erhalten hat, geht es los. Denke ich. Aber nein, erst müssen noch Freunde gesucht werden. Jetzt kommt Facebook ins Spiel, denn um eure Freunde zu finden, sollte man sich mit dem F verbinden. All das kann man aber überspringen, um erst einmal in die App hineinzuschnuppern.

Ich nenne mich mal Mahjon Apps und soll mir jetzt sechs Bereichen aussuchen, die ich mag.  Und euren Standort freigeben. Den Rest erledigt die App von alleine. Ihr solltet euren Kanal vertaggen, damit andere Anwender euch finden können.

Ziemliche viele Kanäle vorhanden

Pepo
Pepo

So können reisewütige Schreiberlinge miteinander verbunden werden. Oder Tierliebhaber. Homosexuelle unter sich bleiben und vieles mehr. Ihr könnt aber auch Fragen in die Runde werfen, in der Hoffnung, dass jemand aus eurer eigenen Community diese wird beantworten können. Es können Links, Texte und vieles mehr gepostet werden.

Ihr könnt euch also richtig austoben. Und eure Freunde neidisch machen, wenn ihr gerade auf einer einsamen Insel Urlaub macht. Oder mit dem schnittigen Leihwagen an der US-Westküste cruist. Oder euer Lieblings-Italiener besucht, der die besten Pasta außerhalb des Stiefelstaates kredenzt.

Das sind die Features der App

  • Jeder Kanal kann individuell gestaltet werden
  • Die App ist komplett auf Englisch
  • Einfache Handhabung
  • Datenschutz auch auf Englisch (schwierig in Deutschland)

Thematisch gibt es keine Grenzen. Ihr könnt offen über eure Reisen, Hoffnungen, Vorlieben und Gedanken zu allen Themen schreiben.  Auf Pepo werdet ihr Nerds, Träumer, Entwickler, Designer und Menschen wie du und ich treffen.

Pepo hat auch eine eigene Facebook-Seite; hier gelangt ihr zu ihr.

Pepo
Pepo ist kostenlos

Fazit: Pepo ist bestimmt die ideale App für alle, die gerne einfach alles posten und ihren Freunden zeigen wollen, wo sie gerade sind. Und was sie gerade essen. Oder trinken. Oder was auch immer. Ich werde kein Fan davon, denn ich finde, dass man schon zu viel, was man nicht wissen will, über Facebook erfährt. Um sich aber schöne Fotos von fremden Menschen anzusehen, lohnt sich die App.

Ähnliche Apps erhaltet ihr hier.

Wer lieber richtige Spiele haben will, ist hier richtig. Denn auf dieser Seite gibt es mehr als 2300 Spiele-Apps aus allen Genres. Jedes mobile Game ist kostenlos.