Paradise Bay von King hat ein Update erhalten

Nach unzähligen Puzzlespielen wie Candy Crush oder Buble Witch Saga will King jetzt den Simulationsmarkt rocken und hat vor einigen Tagen das Spiel Paradise Bay veröffentlicht. Wer schon immer von einer eigenen Insel geträumt hat, kann sich diesen Wunsch in Paradise Bay übrigens verwirklichen.
paradise-bayUnd so funktioniert das neue Zugpferd der Spieleschmiede King: Paradise Bay ist eine sogenannte Handelssimulation, die mit einem comichhaften und lustigen Aufbaucharakter daherkommt. Eure Aufgabe ist es,  verschiedene Ressourcen anzubauen, diese logischerweise in guter Hay Day-Manier wieder zu ernten, Fische zu und  vieles mehr.  Ein Beispiel: Aus Baumwolle werden beispielsweise Netze, die ihr dann euren Schildkröten geben könnt, die dann im Wasser nach Fisch oder Shrimps jagen können (↑hier gibt es die iOS-Version des neuen King-Spiels).

Paradise Bay kostenlos spielen

11Um in Paradise Bay überhaupt die nötigen Werkzeuge zu bekommen, mit denen ihr eure Ernte einholt und nach Fischen taucht, müsst ihr sie zunächst selbst herstellen(↑hier gibt es die Android-Version des Spiels).

Je nachdem, welche Rohstoffe ihr dafür benötigt, pflanzt ihr robuste Gewächse an, aus denen ihr dann zum Beispiel ein Fischernetz knüpft. Dafür braucht ihr in Paradise Bay verschiedene Gebäude, in denen ihr eure selbst angebauten Produkte in andere Waren umwandelt.

So wird aus Kokosnüssen ein leckeres Dessert und Seegras wird zum Kescher. Neben Nutzpflanzen und -Gebäuden stellt ihr in Paradise Bay außerdem verschiedene Dekorationen auf, mit denen ihr euch das Insel-Leben noch bunter gestaltet

3In Paradise Bay bekommt ihr Besuch Reisenden, deren Wünsche ihr erfüllen solltet. In der Handelsstätte werden alle Aufträge angezeigt, natürlich werdet ihr für jeden Auftrag mit Gold, Erfahrung und Herzen belohnt. Das Spiel zeigt euch ganz traditionell eine Welt mit in Zonen eingeteilten Inselstücken.

Diese schaltet ihr anfangs mit Goldstücken frei (später offenbar auch mit Kartenstücken). Wobei ihr jeweils ein bestimmtes Spielerlevel braucht, um sie überhaupt kaufen zu dürfen. Das gleiche gilt für die vielen bereits als Ruinen vorhandenen Orte, wie Exportladen ab Level 10, Basar ab Level 15 oder auch die Mysteriöse Höhle ab 20.

Hier gibt es einige Tipps zum Spiel: Um das Windmühlenlager und Baumhauslager upgraden zu können, benötigt man weitere Waren, die es nur in Schatztruhen gibt. Die Lagerkapazität erhöht sich dann um jeweils 10. Um an kostenlose Edelsteine zu gelangen, sollte man immer einen Blick auf die Paradise Bay-Erfolge werfen (der Button dafür ist oben links).  Wenn man diesen antippt, sieht man, für welchen Erfolg es wie viele Edelsteine gibt. Habt ihr einen Erfolg erreicht, könnt ihr diesen  kassieren und es werden euch die Edelsteine gutgeschrieben.

Grafisch gut gelungen

Die Grafiken von Paradise Bay sind gelungen, die Steuerung mit Klicks und Gesten perfekt auf mobile Geräte abgestimmt. Spielen könnt ihr nur mit einer aktiven Internetverbindung, wer möchte kann sich auch mit Freunden per Facebook verbinden und Waren untereinander tauschen und handeln.

Ein Manko des Spiels: Ein wirkliches Ziel gibt es in Paradise Bay leider nicht. Eure Aufgabe bleibt immer dieselbe und für eure verdienten Münzen könnt ihr eure Insel ausbauen. Aber das werden Hay Day-oder Township-Spieler bereits kennen, denn auch in dem Supercell-Spiel gibt es keine wirklichen Herausforderungen.

Das ist neu in dem Spiel (Update vom 14.11.2016)

NEUE FUNKTIONEN

  • Handelsmeister, mit dem neuesten Update kommt die bereits heiß erwartete Erweiterung in Form der Vulkaninsel
  • Repariere die Brücke zur Vulkaninsel, um ein neues Gebiet zum Erkunden und Dekorieren freizuschalten
  • Triff Bärbel, die neueste Inselbewohnerin von Paradise Bay! Sie möchte sich gerne um alle deine tierischen Freunde kümmern
  • Dekoriere deine Insel mit neuen Objekten im fernöstlichen Stil
  • Horatio ist mit neuen Handelsspielen passend zum Herbst zurück

Hier könnt ihr euch den offiziellen Trailer ansehen

Update: In New York wurde Paradise jetzt auch gelauncht.  Und passend zu diesem Anlass hat King die größte Hängematte der Welt im Liberty State Park präsentiert.

Fazit: Paradise Bay hat seine Macken, aber wenn das Spiel einmal rund läuft, macht es das, was es soll: kurzweilig Spaß. Die Finanzierung von Paradise Bay erfolgt über In-App-Käufe. Mit diesen wird es euch ermöglicht, die Premium-Währung Edelsteine zu kaufen. Mit dieser wiederum könnt ihr die Wartezeiten überspringen oder Waren kaufen, die euch fehlen. Zwingend notwendig sind diese zwar nicht, beschleunigen das Spiel aber stark. Dennoch rate ich davon ab. Denn es kommt hier nicht auf Geschwindigkeit an, zumal das Spiel wie bereits kein wirkliches Ziel hat.

Weitere King-Spiele wie Candy Crush Soda Saga, AlphabettySaga oder Bubble Witch Saga erhaltet ihr hier.

Mehr als 2100  weiterer Spiele-Apps für iOS und Android könnt ihr hier kostenlos spielen.