Meine kleine Rakete

Kleinkinder sollten ja noch nicht ans iPhone oder iPad gelassen werden, aber wenn in unmittelbarer gerade ein Fünfjähriger/eine Fünfjährige herumsteht, dann zeigt ihm/ihr mal die App „Meine kleine Rakete“. Mit dieser App können Kids eine eigene Rakete bauen. Holt euch diese App jetzt, denn sie ist nur für kurze Zeit kostenlos im App Store zu haben!

0Und so funktioniert das Spiel: Die Spiele-App bringt eine schöne Anleitung mit, damit man gemeinsam mit seinem Nachwuchs oder seinem Geschwisterchen bunte Papierraketen zu Hause basteln können. Der 2eine oder andere mag jetzt gähnen und sich denken, dass man eine Anleitung auch so im Netz findet. Stimmt, aber man braucht für viele Sache keine App und nutzt sie dennoch. Schade ist, dass die Planeten alle gleich aussehen oder wenn sie anders sind, sie nur eine andere Farbe haben. Also, so doof sind kleine Spieler auch nicht mehr.

Leider muss ich gestehen, dass die Auswahl an Raketenteilen nicht so groß ist und ich überlege gerade, ob mich einfach die Machart und die Grafik des Spiels angesprochen hat, denn je länger ich mich mit dieser App befasse, umso weniger mag ich sie. Passiert mir auch nicht oft. Achtung, Achtung: Sobald eine Rakete erstellt ist, kann man sie fliegen lassen. Dazu muss man nur in das iPhone/iPad pusten und schon steigt die Rakete in die Höhe. Fies ist, dass die Rakete höher fliegt, je lauter die Kinder brüllen.

Fazit: Probiert es aus. Den kleinen Kids wird die App gefallen. Aber erwartet nicht, dass sie sonderlich pädagogisch ist, denn das ist sie nicht. 

Weitere Apps für Kinder, die auch besser sind als diese, gibt es hier! Diese sind auch für Android erhältlich!