Lost in Harmony ist das erste Musical-Runner-Spiel

Lost in Harmony

Lost in Harmony von Digixart Entertainment erzählt seine Geschichte nicht über Dialoge, sondern durch die Musikuntermalung, die aus der Feder namhafter Komponisten wie Roc Chen und Wyclef Jean stammt. Lost in Harmony ist in den jeweiligen Stores zu haben – für iOS leider nicht kostenlos.

Und das erwartet euch:  Ihr steuert einen kleinen Jungen namens Kaito auf seinem Skateboard, der euch auf dem Bildschirm frontal entgegenfährt. Sehr ungewöhnlich. Dabei muss man dem Rhythmus folgend verschiedenen Hindernissen ausweichen, die mitunter etwas ungewöhnlich wirken. Die Umgebungen verändern sich dabei dynamisch (↑hier gibt es die Android-Version, die kostenlos ist).

Lost in Harmony spielen

In Lost in Harmony könnt ihr auch Aya auf ihrem Skateboard sein und durch 30 handgezeichnete Levels lenken. Links rechts lenkt ihr dabei, um nicht von den hinter euch anrollenden Fahrzeugen erfasst zu werden, gleichzeitig könnt durch rhythmisches Tippen zu dem von Wyclef Jean komponierten Soundtrack Zusatzpunkte sammeln.

Lost in Harmony
Lost in Harmony ist ein toller mobiler Spaß (Credit: Digixart)

Außerhalb der Geschichte kann man eigene Levels (mit eigens ausgewählten Songs) erstellen. Federführender Entwickler ist Yoan Fanise, der lange für Ubisoft tätig und für Valiant Hearts verantwortlich war.

Das Spiel besteht in der Hauptstory aus 13 Traumsequenzen, in die sich der Hauptprotagonist flüchtet, um die Geschehnisse zu verarbeiten. Kaito fährt dabei auf seinem Skateboard auf uns zu, während diverse Objekte aus dem Hintergrund, dem Vordergrund (durch Pfeile am Bildschirmrand angekündigt) und den Seiten auf ihn zu fliegen. Diesen gilt es nach bestem Können auszuweichen.

Schaut euch hier den offiziellen Trailer an

Wer gegen einen Gegenstand fährt, ist nicht unweigerlich tot. Es gibt aber Minuspunkte, die ein erfolgreiches Beenden des Levels unmöglich machen. Mindestens 50% der Punkte gilt es zu erreichen. Das klingt wenig, ist aber in späteren Sequenzen sehr fordernd. Wer Lost in Harmony einmal erfolgreich abgeschlossen hat, der kann die Level noch ein weiteres Mal auf höherer Schwierigkeitsstufe spielen.

1Fazit: Auch wenn der Preis von 3,99 Euro für die iOS-Version nach viel Geld klingt, rate ich zu dem Download. Denn das Spiel ist jeden Cent wert. Android-Gamer haben es besser – sie zahlen nichts. Lost in Harmony ist eine schöne und zugleich fordernde Spielvariante – auch weil der Zugang zu den folgenden Levels jeweils eine gewisse Punktzahl bei den vorherigen Spielstufen voraussetzt.

Anzeige: Die iOS-Version kosten wie gesagt 4,99 Euro, aber wer sich davon nicht abschrecken lässt, kann sie sich hier herunterladen.

Ähnliche Spiele gibt es hier.

Mehr als 2100 weiterer Spiele-Apps für iOS und Android könnt ihr hier kostenlos spielen.