Kalaha

Kalaha ist ein Strategiespiel, das einige von euch sicherlich in der Brettspiel-Version kennen. Es wundert mich, dass es so lange gedauert hat, bis jemand eine mobile Version umgesetzt hat, denn Kalaha hat weltweit eine Menge Fans. Wie gut dieses Spiel ist, erfahrt ihr gleich Kalaha von Anton Lindroth (iOS-Version) ist kostenlos zu haben. Android-Gamer können das Spiel von Bipmo testen.

Erhältlich_im_AppStore-300x103So spielt man Kalaha (das gilt übrigens auch für die Brett-Version): Kalaha ist so eine Art Bohnenspiel, denn auf dem Spielbrett (oder Display) befinden sich zwölf Mulden, in den sich Steine, Münzen oder eben Bohnen befinden können.

Kalaha kostenlos spielen

An jedem Ende gibt es eine größere Gewinnmulde, die auch Kalah genannt wird (daher der Name des Spiels), die im Laufe der Partie die gefangenen Steine, Bohnen etc. aufnimmt. Jedem Spieler gehören die sechs Spielmulden auf seiner Seite des Brettes und die rechts von ihm gelegene Gewinnmulde.
Kalaha

Zu Beginn des Spiels werden alle Spielmulden mit jeweils drei oder mit jeweils vier Steinen, Münzen oder Bohnen gefüllt. Gewöhnlich beginnt der letzte Sieger das neue Spiel. Das Ziel des Spiels ist es, mehr Steine o.ä. zu sammeln als der Gegner.

Da es nur 36 Samen gibt, reichen 19, um dies zu erreichen. Da es eine gerade Anzahl an Steinen o.ä.  gibt, ist ein Unentschieden möglich, wenn beide Spieler am Ende 18 Steine o.ä. haben. Fällt der letzte Stein ins eigene Kalaha, darf man weitermachen.

KalahaFällt der letzte Stein o.ä. in eine leere Mulde auf der eigenen Seite, wird dieser und alle Steine in der Gegnermulde gegenüber ins  Kalaha gelegt und der Gegner hat den nächsten Zug. Klingt komplizierter als es ist.

Fazit: Grafisch überzeugt die iOS-Version nicht besonders, aber das ist an sich bei dem Spiel egal. Wie die Android-Version aussieht, kann ich nicht sagen, da ich diese nicht getestet habe – hier könnt ihr sie euch aber herunterladen!

Wer auf derartige Denkspiele keine Lust hat, kann sich hier ein anderes Spiel aussuchen.