Hitman als Soft-Launch gestartet

1+++ Update: Jetzt auch kostenpflichtig in Deutschland erhältlich +++

In Down Under dürfen Spieler schon in den lang erwarteten „Hitman„-Genuss kommen, denn dort wurde das Spiel von Square Enix in einem sogenannten Soft-Launch gestartet.

Aber auf die Spieler wartet kein waschechter Shooter. Mit Agent 47 gilt es in rundenbasiertem Gameplay mit der richtigen Taktik und möglichst unentdeckt den Weg durch die Level zu bahnen, um unterschiedlichste Missionsziele zu erfüllen. Das Geschehen präsentiert sich aus einer isometrischen Perspektive und bietet sowohl Ablenkungsmanöver als auch Tarnungen oder den Einsatz von Waffen – auch das Scharfschützengewehr wird dabei nicht fehlen. Für die Entwicklung von Hitman GO ist Square Enix Montreal verantwortlich.

Hitman Go

2

Fans der Serie kannten Agent 47 bislang zwar nicht als besonders gesprächige Gestalt, derart kalt und leblos werden aber auch sie den Meuchelmörder mit dem Barcode bisher nicht erlebt haben: Die Brauen konzentriert zusammengezogen, das Gesicht fahl und blass, die Augen merkwürdig leer.

Die Bretter, die in Hitman: GO die Welt bedeuten, sind mitsamt Spielfiguren auch auf Tablet oder Smartphone sorgfältig in fünf (virtuelle) Pappschachteln verstaut. Durch die Aufmachung werden schnell Kindheitserinnerungen wach: Spielbretter entfalten sich beim Auspacken, auf einer großen Karte rückt die Spielfigur in Form von Agent 47 von Level zu Level. Jede Mission findet auf einem eigenen Mini-Brett statt, dessen Diorama-Elemente uns mit ihrer simplen Schönheit direkt in ihren Bann ziehen.

Hier könnt ihr euch Hitman downloaden – wenn ihr ein iPhone habt!

Android-Gamer erhalten hier Hitman Go!

Wer jetzt schon Lust auf rundenbasierte Spiele hat, ist hier goldrichtig!