Garten der Angst

Das Horrorspiel Garten der Angst für Android ist nichts für schwache Nerven! „Garten der Angst“ rüstet den Spieler mit einer Taschenlampe und ein bisschen Kreide aus und lässt den Spieler dann in einem Horror-Labyrinth allein zurück. Wer sich traut: „Garten der Angst“ gibt’s kostenlos im Google-Store!

UnbenanntUnd darum geht’s in „Garten der Angst“: Das Labyrinth, ibn dem man sich efindet, hat acht  Ausgangstüren und zwar zwei auf jeder der vier Seiten. Aber nur eine der Türen wird den Spieler aus diesem Irrgarten des Wahnsinns entkommen lassen.  Die anderen sieben führen einen zurück in die Mitte des Labyrinths. Und dort will niemand sein! „Garten der Angst“ ist ein  3D-Horror-Spiel in Ego-Perspektive und ganz bestimmt nicht für Jedermann geeignet. Das Labyrinth in dem du dich befindest hat acht Ausgangstüren, zwei auf jeder der vier Seiten. Nur eine dieser Türen wird dich aus diesem Irrgarten des Wahnsinns entkommen lassen! Die anderen sieben führen dich zurück in die Mitte des Labyrinths.

2Der Publisher hat absolut Recht, wenn er vorgibt, das Spiel am besten alleine und mit Kopfhörern zu spielen. Andere Menschen könnte man mit dem Gruselsound leicht verschrecken. Wenn du leicht zu erschrecken bist, solltest du dieses Spiel nicht spielen!…oder vielleicht gerade dann!

Fazit: Immer wieder neu generierte Labyrinthe und das gewisse Etwas sorgen für langanhaltenden Spielgrauen. Das eine oder andere Mal bin ich beim Test zusammengezuckt, aber offensichtlich bin ich einfach nur ein Schisshase.

Weitere Spiele findet ihr hier!