Fluppu kostenlos spielen

Fluppu kostenlos spielen und Flüchtlinge unterstützen – so oder so ähnlich könnte man das neue Highscore-Klickspiel von Wolfgang Quaiser und seinem Freund in sechs Worten erklären. Wer dieses Game spielt, spendet automatisch einen Cent für Flüchtlinge in Berlin. Holt euch unbedingt diese App und ladet alle Freunde dazu ein, denn je mehr mitspielen, umso mehr Geld wird zusammenkommen. Fluppu gibt es für iOS und Android – kostenlos natürlich.

Fluppu kostenlos spielenFluppu ist ein einfaches Spiel. Auf dem Display erscheinen nach und nach 18 farbige Bälle, die ihr anklicken müsst. Aber das klingt noch nicht nach einem Highlight. Aber das kommt jetzt. Ihr habt eigentlich alle Zeit der Welt, um auf die Bälle zu klicken, aber ihr könnt nur spenden, wenn ihr es schafft, alle Bälle unter sieben Sekunden wegzuklicken. Jedes Mal, wenn ihr das schafft, spendet das Team von Fluppu einen Cent an eine Flüchtlingseinrichtung in Berlin.

Fluppu kostenlos spielen und helfen

Das Spiel ist noch keine Woche in den Stores, wird aber im Netz schon stark verbreitet. Es ist kein besonders anspruchsvolles Spiel, aber das muss es auch nicht sein. In Fluppu kommt es dem Team nur darauf an, möglichst viel Geld zusammenzubekommen (↑hier bekommt ihr die Android-Version).

Fluppu
Mittlerweile sind auch die Medien auf Fluppu aufmerksam geworden

Ihr fragt euch, wie ihr spenden könnt? Na, einfach indem ihr das Spiel sehr, sehr oft spielt und die 7-Sekunden-Grenze unterschreitet, denn dann kommt wieder ein Cent hinzu. Hier gilt das Sprichwort „Kleinvieh macht auch Mist“ und wenn nur Zehntausend Fluppu mehrmals spielen und sich in die Highscoreliste eintragen können, kann anderen, die Hilfe brauchen, geholfen werden (↑hier bekommt ihr die iOS-Version des Spiels).

Fluppu kostenlos spielen
Der Highscore verändert sich ständig – spielt einfach immer wieder mal eine Runde mit

Falls ihr mal einen Blick auf die aktuelle Highscore-Liste werfen wollt, seid ihr hier richtig. Die Daten werden 1:1 aus den Apps synchronisiert.

Ich habe vorgestern mit den Machern der App ausführlich telefoniert und er versprach, viele weitere Änderungen hinzuzufügen. Und das hat er bereits getan, denn mittlerweile wird auch automatisch ein Cent für jedes hundertste Spiel gespendet. Sehr gut. Das kann man ausreizen wie man will – beispielsweise Extra-Geld, wer am häufigsten am Tag spielt, die meisten Freunde eingeladen hat oder einfach die Bälleanzahl auf 16 zu reduzieren, damit mehr Spieler die Sekundengrenzen unterschreiten können.

Schaut euch hier den Facebook-Auftritt an und weist auf Freunde auf Fluppu hin – denn: Ihr spielt, Fluppu spendet.

Wer weitere Fragen hat, die ich hier nicht beantworten konnte, findet die Antworten darauf hier (FAQ).

Fazit: Ich denke mir jetzt schon einmal, dass einige über die App meckern werden und einiges hinterfragen, aber ich finde die Idee toll und auch wenn in zwei Monaten nur 1000 Euro zusammenkommen, wäre ich begeistert, denn 1000 Euro sind mehr als nichts. Und schließlich zahlt das Team den Spendenbeitrag aus der eigenen Tasche. Klickt einfach mal aus Versehen auf die Werbebanner, damit sich das rentiert. Jetzt Fluppu kostenlos spielen und helfen! 

Anzeige: Natürlich könnt ihr auch so spenden – am besten gleich über die Seiten von betterplace.org. Es gibt genügend Gründe, warum die, die ein bisschen Geld übrig haben, anderen etwas spenden sollten. Hier könnt ihr spenden.

Wer Spiele daddeln will, findet hier mehr als 2000 weiterer Apps für iOS und Android.