Die verlorene Stadt

Im Point-&-Click-Adventure „Die verlorene Stadt“ müssen Spieler kleine Rätsel lösen, um das Rätsel der verlorenen Stadt zu lösen. iOS-Nutzer erhalten das Spiel kostenlos, Android-Nutzer müssen noch 0,75 Euro dafür latzen. Aber es lohnt sich!

lost1Und darum geht’s in dem Spiel: Die Geschichte handelt von der Suche nach einer verlorenen Stadt, von dessen Existenz bisher nur eine Oma wusste. In jedem der vielen kleinen Level muss man per Click&Point kleine Rätsel lösen, die nicht zu leicht, aber auch nicht zu schwer geraten sind. In einem Tagebuch werden alle Tipps festgehalten, die man im Laufe des Spiels findet. Immer wieder entdeckt man neue Objekte, die man aufsammeln und zum Lösen der Puzzles benutzen kann. Im Spiel 1hüpft man durch Regenwälder, Ruinen und großartigen Aussichten von Bildschirm zu Bildschirm und im Spiel gilt es, weitere Schiebepuzzle zu lösen. Damit man in den Weiten des Spiels nie den Überblick verliert, google_buttokann man jederzeit zu einer dynamischen Karte wechseln. Die Steuerung des Spiels ist kinderleicht und funktioniert nicht nur auf dem iPhone gut. Grafisch ist das Spiel sehr gut gelungen und es macht lange Spaß, denn schließlich will man als Spieler ja alle Rätsel lösen. Die Abenteuerreise schickt euch in fantastische Landschaften, die Musik ist stimmig und beruhigend  – und so ganz nebenbei (man merkt es kaum!) muss man auch sein Köpfchen anstregen. Gehirnschmalz.

Fazit: Ganz so schwierig ist das Spiel nicht und auch wenn der Titel „The Lost City“ beim Starten des Spiels erscheint: Man kann das Spiel auf Deutsch spielen. Wer Lust auf eine Abenteuerreise ist, ist hier genau richtig.



Weitere Spiele findet ihr hier!