Die Simpsons Springfield sollte jeder haben

Die Simpsons Springfield ist seit fünf Jahren ein Hit! Dass die Simpsons ein Quoten-Garant sind, hat die gelbe Familie aus Springfield in mehr als 20 Staffeln unter Beweis gestellt. Mittlerweile zeigt sich der Erfolg nicht mehr nur anhand der Einschaltquoten, sondern auch in den iTunes-Charts, denn die werden seit einiger Zeit von der Aufbau-Simulation Die Simpsons Springfield von Electronic Arts dominiert!

Die Simpsons Springfield Und darum geht’s in dem Simulationsspiel: Homer Simpson spielt lieber mit seinem mypad anstatt seinen Pflichten im Kraftwerk nachzukommen. Während die Folgen von Homers Nachlässigkeit in der Vergangenheit noch immer irgendwie gut ausgingen, kommt es diesmal zum GAU: Das Kraftwerk geht in die Luft und Springfield wird vollständig zerstört. Von Schuldgefühlen geplagt gibt es für Homer daher nur eins zu tun: Springfield muss wieder aufgebaut werden (↑hier gibt es die Android-Version).

Die Simpsons Springfield

Spielerisch wird im Grunde nicht geboten, das man so noch nicht erlebt hat: Indem ihr eure Simpsons diverse Aufgaben erledigen lasst, sammelt ihr Geld und Erfahrungspunkte, die sich auf höheren Stufen gegen immer neue Gebäude eintauschen lassen, durch die ihrerseits mehr Bewohner zurück nach Springfield kommen.

Die Simpsons Springfield
Die Simpsons Springfield – schön, wenn die Familie sich versteht

Gelegentlich gilt es zudem kleinere Missionen zu erledigen, bei denen ihr beispielsweise einem bestimmten Charakter eine Aufgabe geben, oder ein Gebäude errichten müsst (↑hier gibt es die iOS-Version).

Die Ausführung der Aufgaben und Bauvorhaben kann je nachdem bis zu 24h Realzeit in Anspruch nehmen, sodass es je nach Spielweise ausreichen kann, einmal am Tag nach dem Rechten zu sehen und die Früchte eurer Arbeit einzustreichen. Dadurch, dass die Fertigstellung von Gebäuden und Aufgaben immer eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt, ist das Spielerlebnis nicht auf ein paar wenige Stunden angelegt, sondern eher auf Tage, Wochen oder sogar Monate, in denen man die Bewohner von Springfield gut pflegen muss, damit auch der Letzte von ihnen in die Stadt zurückkehrt.Die Simpsons Springfield

Hier einige Tipps: Fügt unbedingt Freunde als Nachbarn hinzu. Wenn eure Freunde nicht spielen, so findet ihr unten in den Kommentaren zahlreiche Personen, die ebenfalls Freunde suchen. Ein weiterer wichtiger Tipp sind die Gebäude in Springfield. Diese werfen Springfield-Dollar ab. Auch wenn es nicht viel ist, so macht es dann die Menge. Vor allem zu Beginn solltet ihr diese regelmäßig absammeln. Eignen tut sich das braune Haus. Geringe Kosten, die man schnell wieder rein hat. Mit dem Arbeitsamt ist es möglich, alle Bewohner auf die Arbeit zu schicken. Dabei kann man die Dauer auswählen. Wer die Funktion nutzt, muss jedoch eine kleine Gebühr (in Form von Springfield-Dollars) zahlen.


Wer mag, kann sich hier den Trailer ansehen

Wichtig: Es gibt keine Cheats für Die Simpsons Springfield. Sollte jemand trotzdem dies versuchen, kann man mit einer Sperrung rechnen.

Fazit: Simpsons-Fans werden bei dieser Simulation voll auf ihre Kosten kommen, denn die Originalstimmen verstärken den Eindruck, mitten in Springfield zu sein. Nicht-Fans, zu denen wir leider auch gehören, werden das Spiel nett finden und nach wenigen Tagen wohl wieder mit dem Spielen aufhören. Oder früher. Aber ein Blick auf das Spiel lohnt sich allemal.

Weitere Simulationsspiele findet ihr hier!

Mehr als 2000 weiterer Spiele-Apps für iOS und Android gibt es hier!