Die besten Spiele im April

Jeden Monat präsentiere ich euch die besten Spiele des Monats. Im April war es eindeutig und einfach – das Rennen macht ein altbekanntes Spiel, das offensichtlich einfach zu viele Fans hat. Die Top 3 stelle ich euch jetzt noch einmal vor!

1Die Eiskönigin: Freier Fall„: In diesem Spiel, das zum passenden Kinofilm herauskam, muss man jede Menge eisiger Puzzle mit einer bestimmten Anzahl von Spielzügen lösen. “Die Eiskönigin Free Fall” gibt’s kostenlos in den jeweiligen Stores! In jedem Level muss eine bestimmte Punktzahl erreicht werden, ansonsten geht’s nichts weiter. Im ersten Level sind es noch lächerliche 3000 Punkte, die man mit zehn Zügen erreichen muss. im zweiten dann 6000 Punkte in 20 Zügen usw. Wer einen “freien Fall” schafft, erhält Extrapunkte. Wer die Aufgabe nicht schafft oder aus anderen Gründen von vorn beginnen muss, verliert ein Herz – das ist gleichbedeutend mit einem Leben. Wie im Kinofilm gibt’s auch hier niedliche Charaktere, die den Spieler während des Spiels begleiten. Die bunten Steine zerspringen wie Eiskristalle und rieseln nach unten, die Farben sind winterlich, aber der Funke ist bei mir nicht richtig übergesprungen. Die Musik ist ein wenig einschläfernd und auch die Steuerung ist irgendwie nervig, denn ich habe das Gefühl, dass es nur Zufall ist, wenn ich mal richtig wische, denn obwohl vier Kristalle nebeneinander liegen, kann ich diese mit einer einfachen Wischbewegung nicht eliminieren. Hier gibt es die Android-Version! iOS-Spieler können sich hier den kostenlosen Disney-Spaß downloaden!

1„Quizduell“: In “Quizduell” kann man alleine oder gegen Freunde sein Wissen testen und unter Beweis stellen. Bevor es losgeht, muss man sich mit seinem Benutzernamen und E-Mail oder über Facebook registrieren. Anschließend startet das Spiel. Zur Auswahl stehen Spiele gegen einen bestimmten Gegner, einen Facebook-Freund oder einen Zufallsgegner. Pro Runde gibt es drei Fragen, die es zu beantworten gilt. Dabei stehen je vier Antwortmöglichkeiten zur Verfügung, wovon eine richtig ist. Wer zum Beispiel weiß, wie der deutsche Ableger der britischen Serie “The Office” heißt*, wird bei dem Spiel weit kommen. Eigentlich unnötig, aber ganz lustig ist, dass man einen eigenen Avatar erstellen kann. Dass man die Spielfarbe verändern kann, ist unerheblich und erhöht den Spielspaß nicht, aber man kann erkennen, dass FEO Media bemüht ist, ein gutes Quiz zu präsentieren. Ganz im Gegensatz zu der Tatsache, dass man eigene Fragen einstellen kann. Das ist ein Spaß, denn wer hundsgemein ist, kann Fragen eingeben, auf die mit Sicherheit niemand kommt. Android-Spieler können hier mitquizzzen. Wer auf einem iPhone oder iPad mitraten will, ist hier richtig.

„Die zehn besten Städtebau-Simulationsspiele“ scheinen es euch ebenfalls angetan zu haben, denn sie belegen Platz 3 in meinem Monatsranking. Wieso auch nicht. Wer wissen will, welche zehn Spiele ich vorgestellt habe, klickt hier.

Wer aktuell bleiben will, erhält hier die neuen Spiele!