Das Schlumpfdorf ist ein genialer Blaulingsspaß

Ja ja, das Spiel gibt’s schon etwas länger, aber lange habe ich mich davor gedrückt, dieses Spiel vorzustellen, aber jetzt bin ich im Schlumpffieber und will andere daran teilhaben lassen. „Das Schlumpfdorf“ oder „Smurf’s Village“ ist kostenlos in den Stores zu haben und wer die App bereits geladen hat, wird sich sicherlich regelmäßig über Updates freuen – denn davon gibt es in dem Spiel eine Menge.

Das Schlumpfdorf
Das Schlumpfdorf lässt euch abheben – so oder so.

Und darum geht’s: In „Das Schlumpfdorf“ fliegt man mit Traumi ins Weltall und errichtet ein neues Dorf auf einem unentdeckten Planeten. Dazu muss u.a. das Dorf dekoriert werden und zwar mit seltsamen Weltraumpflanzen, leuchtenden Bäumen, bunten Möbeln, Beerensträuchern in Glaskuppeln und vieles mehr. Zwischendrin bietet das Spiel viele Mini-Games, mit denen man Extra-Boni erspielen kann. „Das Schlumpfdorf“ lässt sich  jederzeit (z. B. an der Haltestelle oder im Stau) spielen, denn man braucht für den blauen Spielspaß keine Internetverbindung (↑hier gibt es die iOS-Version des Spiels).

Das Schlumpfdorf kostenlos spielen

Papa Schlumpf, Schlumpfine, Fauli, Baby Schlumpf, Handy und Jokey – alle diese Schlümpfe sind dabei und warten auf dein eigenes erstellte Dorf. Ähnlich wie bei „FarmVille“ kann man in „Das Schlumpfdorf“ seinen Nachbarn auch Geschenke machen.

Das Schlumpfdorf
Gestaltet euer Dorf so wie ihr es wollt – und könnt.

Wie im richtigen Leben kostet im Spiel alles Geld. Die Währung ist im Spiel immer oben links zu sehen, wie auch der aktuelle Levelstand und die Anzahl der Schlümpfe, die man für den Aufbau zur Verfügung stehen. Um Einnahmen zu erzielen, müssen Pflanzen in die Erde gesät und später abgeerntet werden. Neben den Goldtalern gibt es im Spiel noch eine zweite Währung, die Schlumpf-Beeren.

Ubisoft hat ein neues Jump’n’Run-Spiel mit den Blaulingen herausgebracht – hier geht es zu „Die Schlümpfe Epic Run“ (Stand: 17. Januar 2016)

Neben Aufgaben und Abenteuern in der großen Welt gibt es auch noch die Möglichkeit sich mit Minispielen die Langeweile zu vertreiben. Zu den Minispielen in Smurfs Village gehören unter anderem Tortis Backspiel, Tränkemisch-Spiel, Toulousis Malspiele und vieles mehr.

Achtet immer auf Papa Schlumpf

Das SchlumpfdorfDie Beeren können erarbeitet werden oder verschenkt werden. Wer schneller welche erhalten möchte, der kann sie dann auch im Shop gegen echtes Geld erwerben. So ist auch klar, warum das Spiel kostenfrei angeboten wird (↑hier gibt es die Android-Version des Spiels).

Ein Hinweis: Man sollte immer auf Papa Schlumpf achten, denn wenn er ein  “!” über seinem Kopf hat, sollte man nachgucken, welche Aufgabe er für den Spieler parat hat. Wer seine Aufgaben schnell erledigt,  erhält Erfahrungspunkte (XP), die einen schneller in einen höheren Level vorstoßen lassen.

Hier einige Cheats, die das Spiel noch schneller machen: Wenn ihr ein Gebäude baut und eigentlich mehrere Stunden bis zu deren Fertigstellung warten müsstet, kanönnt ihr ganz einfach in den Flugmodus wechseln und die Zeit von vorstellen. Wenn ihr dann wieder in das Spiel wechselt, ist das vorhin gebaute Gebäude schon fertiggestellt.

Blöderweise funktioniert das Spiel bei einigen Android-Gamern nicht mehr so wie gewohnt. Das liegt aber weniger an der App an sich, sondern an dem jeweiligen Betriebssystem. Manche Spiele sind halt nicht mit jede kompaktibel, aber es wäre schön, wenn man darauf hingewiesen werden würde.

Wer Lust auf mehr hat: hier geht’s zur offiziellen Website!

Fazit: Wer mit den Schlümpfen groß geworden ist, wird dieses Aufbauspiel sehr lieben. Alle anderen aber auch, denn es ist einfach zu niedlich.  Das Spiel begeistert mittlerweile seit mehr als fünf Jahren und ich wüsste nicht, wieso ein Ende nahen sollte. Der Download der App ist übrigens 217 MB groß.

Weitere Farmspiele gibt es hier!

Mehr als 2000 weiterer Spiele-Apps für iOS und Android könnt ihr hier kostenlos spielen.


Vergleicht doch mal euren DSL-Anbieter mit einem anderen und spart eventuell eine Menge Geld!