Hier lernt ihr nicht nur kochen

Cooking Fever

Cooking Fever von Nordcurrent sollte man nicht spielen, wenn man hungrig ist, denn in diesem Zeitmangement-Spiel muss man köstliche Hauptgerichte und Desserts aus aller Herren Länder kreieren. Cooking Fever ist kostenlos in den jeweiligen Stores zu haben – guten Appetit! Und es hat jetzt (Stand November 2016) ein schönes Update erhalten.

Und so funktioniert das Spiel Cooking Fever: In diesem Zeitmanagement-Spiel findest du dich hinter dem Herd wieder. Unzählige hungrige Gäste finden Tag für Tag den Weg zu dir ins Restaurant und du musst beweisen, dass du ein talentierter Koch bist, der die wartenden Gäste mit unvergesslichen Menüs überraschen kannst (↑hier bekommst du die iOS-Version des Spiels).

Cooking Fever – hinter dem Herd geht’s rund

Cooking FeverIn Cooking Fever spielst du dich durch mehrere Läden: Unter anderem führt dich dein Weg in ein asiatisches Restaurant, in eine Pizzeria, einen Fast-Food-Imbiss oder eine Bäckerei. Über 100 Zutaten stehen dir für mehr als 400 Gerichte zur Auswahl.

Die Zutaten der einzelnen Speisen sind natürlich vorgegeben und müssen eingehalten werden, damit die Gäste rundum zufrieden deinen Laden verlassen und schon bald wiederkommen (↑hier gibt es die Android-Version des Spiels).

Cooking Fever hat mehr als 150 Zutaten

Cooking FeverAchtung: Lässt du die Kundschaft zu lange warten, verlassen sie deinen Laden und werden sich so schnell nicht mehr bei dir wieder sehen lassen. Im weiterem Spielfortschritt schaltest du immer neue Zutaten, Gerichte und mehr frei. Aus einfachen Fleischklopsen zwischen zwei Brötchenhälften werden bald deliziöse Burger, deren Köstlichkeit sich in der Gegend schnell herum spricht. Ob Hot Dogs, leckere Getränke oder Desserts: Aus wenigen Zutaten zauberst du Speisen, die so schnell niemand vergessen wird.

Lockt so viele Gäste wie möglich an

Cooking FeverDein hart erarbeitetes Geld investierst du in die Küche und erleichterst dir auf diese Weise die Arbeit. Doch auch deine Restaurants richtest du immer schicker ein und lockst damit noch mehr Gäste an. Schließlich isst es sich in einem hübschen Etablissement besser als in einem heruntergekommenen Kabuff. Möchtest du dem Ganzen noch ein i-Tüpfelchen aufsetzen, so sorgst du mit Gratis-Keksen oder Törtchen für lächelnde Gesichter in deinem Restaurant.

Schaut euch hier den offiziellen Trailer an

Acht individuelle Locations stehen dir zur Auswahl. Von der Haute Cuisine des Orients bis hin zu typischen Fast-Food-Tempeln findest du in Cooking Fever alles, was das Herz und der Magen deiner Kunden begehrt. In der App greifst du auf über 150 unterschiedliche Zutaten zurück und kochst damit zahlreiche Gerichte aus aller Welt!

Ihr wollt weitere Nordcurrent-Apps ausprobieren? Dann klickt hier!

Das Update: Cooking Fever hat ein neues Restaurant erhalten. Es heißt „Sonnenuntergänge & Waffeln“! Serviert euren Gästen jetzt auch delikate Waffeln, während ihr euch an wunderschönen Sonnuntergängen auf der Paradiesinsel erfreut. Die Waffeln können mit verschiedenen Geschmäckern versehen werden. Dazu gehören Schokolade, Erdbeere oder Wildbeere.

Fazit: Cooking Fever ist ein rundherum gelungenes Zeitmanagement-Spiel von Nordcurrent, das viele Fans hat und sicherlich noch viele weitere bekommen wird. Grafisch kann das Spiel überzeugen und auch der Anspruch ist relativ hoch, weil man fix und genau vorgehen muss.

Weitere Zeitmanagement-Spiele bekommt ihr hier!

Wer mit dem Genre nichts anfangen kann, hat hier die Qual der Wahl!