Agent Alice

Agent Alice braucht eure Hilfe – jetzt

Agent Alice von Wooga ist ein brandneues Hidden Object-Spiel, das euch in die Rolle von Alice Wallace schlüpfen lässt. Alice ist eine ziemlich toughe Detektivin und mit eurer Hilfe wird sie die Mordfälle sicher lösen können. Nach Pearl’s Peril ist Agent Alice das zweite Wimmelbild-Spiel des Teams – und dass Wooga gute Spiele auf den Markt bringt, haben sie schon mehrfach bewiesen. Agent Alice gibt es für iOS und Android kostenlos!

Und das erwartet euch in Agent Alice: Das Spiel findet in einer patriarchalischen Gesellschaft der 1960er Jahre statt. Als Frau hatte man es damals nicht leicht und als Detektivin mit Sicherheit noch weniger.

Agent Alice kostenlos spielen

Alices erster Fall, der in einem New Yorker Theater stattgefunden hat, führt sie während ihren Ermittlungen auf eine aufregende Reise (↑hier bekommt ihr die Android-Version des Spiels).

Agent AliceDabei trefft ihr auf verschiedene Charaktere, die – anders als beispielsweise in den Wimmelbild-Apps Criminal Case oder CSI Hidden Crimes – ihre eigene Geschichte haben und womöglich den Lauf der Story beeinflussen könn(t)en.

Und so funktioniert das Spiel: Am oberen Bildschirmrand sind die Objekte aufgeführt, die es zu suchen gilt. Sobald ihr ihn entdeckt habt, klickt ihr einfach auf ihn und der Begriff wird durch einen neuen ersetzt – und das so lange, bis alle gefunden wurden, die das jeweilige Level erfordert.

Agent AliceGleich zu Beginn geht es mit den ersten Suchbild los, in dem man beispielsweise einen rosa Schal oder eine blutige Ranke suchen muss. Wurde ein Indiz gefunden, schießt die App automatisch ein Foto. Und wer mal nicht weiter weiß, kann die Lupe aktivieren und sich einen Tipp geben lassen (↑hier bekommt ihr die iOS-Version des Spiels)

.

In jeder Szene könnt ihr acht Sterne einsammeln bzw. verdienen, von denen jeder schwieriger zu erlangen ist als der vorherige. Je mehr Sterne ihr bekommt, umso mehr erfahrt ihr über die Geschichte. Im Übrigen gibt es in jeder Episode Szenen mit verstecketen Objekten und Puzzles. Das Lösen der Puzzles hilft euch beim Vorankommen im Spiel.

Das Game hat natürlich auch eine eigene Facebook-Seite – hier gelangt ihr zu ihr!

Agent Alice wurde speziell für mobile Endgeräte entwickelt und verbindet die typischen Wimmelbild-Mechaniken mit einer guten Touch-Steuerung. Um Alice bei ihren Fällen zu helfen, müssen Spieler unter anderem versteckte Hinweise am Tatort finden, Fingerabdrücke untersuchen und auch das eine oder andere Schloss knacken. Das Spielprinzip ähnelt auf dem ersten Blick sehr dem des erfolgreichen Facebook-Spiels Pearl’s Peril – wer es nicht kennt, kann es sich hier ansehen.

Ein Hinweis: Es lohnt sich bei Agent Alice immer am Ball zu bleiben, denn jeden Donnerstag gibt es von Wooga einen neuen kostenlosen Fall.

Die Texte des Spiels sind fehlerfrei, gut lesbar in der richtigen Schriftgröße und Wooga geizt auch grafisch nicht  Agent Alice ist ein rundherum gelungenes Wimmelbild. Einziges Manko: Aus dem Spiel heraus ist es nicht so einfach, zur Startseite zurückzukehren – zumindest finde ich nicht auf Anhieb den richtigen Button und muss weiterspielen.

Wer Tipps, Geld für das Spiel oder Energie auftanken muss, wird bei Agent Alice zur Kasse gebeten. Ihr benötigt die Energie zum Spielen der Szenen und zur Untersuchung neuer Bereiche – wer also schnell ans Ende des Spiels gelangen will, wird früher oder später echtes Geld in Agent Alice investieren müssen (ca. 5 Euro).

Update: Obwohl ich das Spiel erst seit einem Tag spiele, werde ich jetzt schon zu In-App-Käufen zurückgreifen müssen, denn einzelne Szenarien und Untersuchungen kosten so viel Energiepunkte, die ich nicht mehr habe und nur durch Zukäufe werden beendigen können.

Schlussendlich wird Agent Alice ein teurer Spaß. Und zudem können einzelne Szenarien bis zu vier Mal gespielt werden, um einen Diamanten zu erhalten. Das ist nötig und wer genau hinschaut, wird sehen, dass die ersten gesuchten Objekte immer wieder abgefragt werden, sodass das schnell langweilig werden kann. Wenn Wooga sich damit mal nicht selbst schadet, denn erfahrene Spieler könnten sich schnell langweilen, weil sie immer wieder auf den rosa Schal, die Laterne odern einen grünen Baum klicken müssen.

1Fazit: Agent Alice ist gut gemacht, unterhaltsam, richtig spannend und auf jeden Fall einen Download wert. Man muss relativ viel lesen und klicken, aber Freunde des Genres wird das eventuell sogar gefallen. Mich nervt das ein wenig und ich habe auch oftmals das Gefühl, nur weiterklicken zu müssen, um Energiepunkte oder Diamanten auszugeben, die mir dann hinterher fehlen. Agent Alice ist seit heute für iPhone und iPad und im Google Play Store für Smartphones und Tablets mit Android-Betriebssystem verfügbar.

Weitere Wooga-Spiele findet ihr hier!

Wer von Wimmelbild-Games nicht genug bekommen kann, hat hier die große Auswahl an weiteren Games!