2020: My Country

2020: My Country verliert einfach nicht an Charme

My Country haben weltweit mehr als 17 Millionen Spieler gespielt und jetzt soll 2020: My Country von Game Insight mindestens genauso erfolgreich werden. Wenn nur alle Fans des Simulationsspiel mitziehen, wird das eine Kleinigkeit werden. Das Spiel gibt es seit über zwei Jahren kostenlos in den jeweiligen Stores und erhält immer wieder ein Update, sodass es so schnell nicht langweilig wird.

Und das erwartet euch: Direkt zu Beginn wird man als  Bürgermeister auserkoren, der auf einer Trauminsel erfolgreich sein soll.  Das erste Gebäude, das errichtet werden muss, ist der so genannte Adlerturm (ein Bürogebäude). Dazu klickt man einfach auf das Feld „Bauen“, kauft das Bürogebäude für (virtuelles) Geld und platziert es an einer Stelle auf der Insel (↑hier gibt es die iOS-Version des Spiels).

2020 My Country kostenlos spielen

Wer nicht abwarten kann, bis der Bau komplett abgeschlossen ist, kann diesen Vorgang beschleunigen – bezahlt wird mit Spielgeld. Jedes Gebäude braucht aber Mitarbeiter – man muss sich demnach auch einen aussuchen, der aber auch noch bestimmte Gegenstände (wie ein Handy oder Akten) benötigt (↑hier gibt es die Android-Version).

2020: My Country
2020: My Country ist zu empfehlen

Diese findet man, indem man auf der Insel nach bestimmten Stellen sucht, an denen Hilfe für Arbeiten benötigt werden (zum Beispiel die Post öffnen, Fenster putzen und Autos umparken). Als Lohn gibt es dann die Gegenstände für den neuen Mitarbeiter

Das Spiel erhält thematische Updates zu allen Highlights eines Jahres

Und so geht es immer weiter und ehe man sich versieht, ist man in Level 6. Und ab dem sechsten Level kann man auch gegen seine echten Freunde spielen, ab Level 7 können weitere Felder bebaut werden usw. Natürlich baut man weiterhin Wohnhäuser und weitere Geschäftsgebäude, die alle auf vielfältigste Art und Weise angepasst werden können.

2020: My CountryIm neuen My Country-Spaß drohen aber auch eine Menge Katastrophen (wie Erdbeben, Überschwemmungen oder Invasionen von Außerirdischen), sodass man auf seine Insel besonders gut aufpassen muss. Meine erste Außerirdischen sind direkt an der Küste auf meine Insel geknallt. Ab Level 11 kann ich  mich genauer um sie kümmern, bis dahin darf ich nur ihren Ufo-Schrott entsorgen.

Eine Sache ist etwas nervig: Ich bin schon so weit in meinem Spiel, dass ich Freunde besuchen kann und nach dem Besuch von anderen Countries, stürzte mein Spiel erst einmal ab. Ich teste aktuell auf einem iPhone 5s. Nach dem Neustart funktionierte aber alles wieder einwandfrei.

Schaut euch den Trailer an und ihr werdet sofort Lust auf das Spiel bekommen

Es gibt natürlich wie bei jedem anderen Spiel auch die Möglichkeit in 2020: My Country echtes Geld auszugeben, aber ich finde, man kommt auch ohne Geld auszugeben relativ weit. Und wenn man wochenlang Spaß an einem Spiel hat, finde ich es auch nicht verwerflich, wenn man dann mal im Shop zuschlägt und doch etwas mit echtem Geld kauft. 14 Country-Bucks kostet umgerechnet 1,79 Euro – das ist noch überschaubar. Kommt aber bloß nie auf die Idee, Landmark zu kaufen, denn 700 Landmark (Spieldollar) kosten 89,99 Euro.

2020: My CountryFazit: Das Spiel besticht durch eine spektakuläre Grafik und sehr detaillierte Animationen. Für mich persönlich könnten die Texteinblendungen etwas größer sein, demnach sollte man das Spiel auf einem Tablet zocken. Die Simulation erfordert mindestens Android 2.1 oder iOS 5.1 und sie belegt rund 40 MB des Speichers

Wer eher auf Action steht, ist hier richtig!

Mehr als 2200 weiterer Spiele-Apps für iOS und Android bekommt ihr hier.